Extrabehandlungen
Glatte Haut für Sie & Ihn

Sugaring & Co

Sugaring liegt voll im Trend - Harzen ist heute nicht mehr wegzudenken. Haarentfernung für spürbar glatte Haut. Freuen Sie sich über ein samtiges, sinnliches Hautgefühl.

Sugaring

Wenn Sie nach der derzeit effektivsten und zugleich sanftesten Methode zu Haarentfernung suchen, sind Sie bei Sugaring genau richtig: Bekanntlich ist Zucker ein zu 100% natürliches Material, das außerdem auch desinfizierende Eigenschaften aufweist, weshalb Sugaring auch für Allergiker als auch für Menschen mit sehr empfindlicher Haut geeignet ist. Und auch für schmerzempflindliche Kundinnen und Kunden ist Sugaring die ideale Behandlung, da dabei ihr Haar in Wuchsrichtung herausgezogen wird, was die Prozedur deutlich weniger unangenehmer macht, als dies etwa beim Waxen der Fall ist.

Sugaring ist aber keineswegs ein Kosmetik-Trend der Gegenwart, denn schon in der Antike kannte und schätzte man die pflegenden und desinfizierenden Eigenschaften dieses essentiellen und natürlichen Energiespenders. Hochwertige Zuckerpasten erhielten so auch die Bezeichnung „Cleopatras Gold“ und waren ein absolutes Luxusgut, das nur den „Reichen und Schönen“ vorbehalten war.

Die Zusammensetzung aus Zucker und Zitronensaft machte das Sugaring schon seit jeher zum idealen Enthaarungsmittel im Bereich der sensiblen Bikini-Zone die winzigen Zuckermoleküle die Follikel der Schamhaare besonders gut erfassen und die Paste für die meisten Frauen sehr gut verträglich ist. Nach der ersten Behandlung ist es generell sehr wahrscheinlich, dass die Haare schon nach ca. 1 – 2 Wochen direkt wieder nachwachsen, weshalb eine regelmäßige Anwendung am Erfolg versprechendsten ist. Mit der Zeit können die Intervalle auch auf 3 – 6 Wochen verlängert werden. Da die Haare vor der Anwendung eine Mindestlänge von 5mm haben müssen, sollten zwei Wochen vor dem Besuch in unserem Studio die entsprechenden Stellen nicht rasieren beziehungsweise vier Wochen epilieren!

Harzen

Der Wunsch, die eigene Körperbehaarung los zu werden ist keineswegs ein Beautytrend der Gegenwart: Bereits vor mehr als 3000 Jahren schabten sich unsere Vorfahren mit Muscheln, scharf geschliffenen Haifischzähnen oder Feuersteinen ihr Fell vom Körper. In den frühen Hochkulturen  Mesopotamiens sowie Ägyptens kamen Harz, Pflanzenextrakte aber auch Pech der Fledermausbrut zum Einsatz. Die alten Griechen hatten mit dem Schamhaar der Frauen ebenfalls wenig am Hut. Ähnliches galt auch im alten Rom: Römische Frauen entfernten Bein-, Achsel- und Schambehaarung, die Augenbrauen wurden mit Pinzetten gezupft. Und auch das finstere Mittelalter sorgte für eine Hochblüte in Sachen Haarentfernung, der Traktat “Oeconomia Ruralis” listet nicht weniger als 19 Rezepte für Haarentfernungsmittel auf. In den darauffolgenden Jahrhunderten war jedoch ein ungepflegter Wildwuchs Gang und Gebe. Erst als die Röcke wieder modisch kurz wurden ging es der weiblichen Beinbehaarung wieder an den Kragen und in den 1920er-Jahren wurde auch die Intimrasur wieder modern.

Eine heute gängige Methode zur Entfernung der Haare ist das sogenannte „Harzen“, Bei der Warmwachsmethode wird das Haar inklusive der Wurzel mit einem hochqualitativen Wachs entfernt. Das Haar ist daher gezwungen, sich von Grund auf neu bilden, was das Nachwachsen erheblich verzögert. Dem Anwendungsbereich sind keine Grenzen gesetzt, egal ob Beine, Achseln, Bikinizone, Arme oder die Männliche Brust sowie der maskuline Rücken, können mit dieser Anwendung von unästhetischem Haarwuchs befreit werden.

Wie lange die Abstände zwischen den Behandlungen sein sollten, kann nicht pauschal gesagt werden, da es etwa davon abhängt in welcher Wachstumsphase sich die Haare befinden und wie schnell das individuelle Haarwachstum bei jeder einzelnen Person ist. In der Regel jedoch sollte der Effekt einer professionell durchgeführte Waxing- (oder Sugaring-) Anwendung ca. 3-6 Wochen anhalten. Beabsichtigen Sie eine dauerhafte und regelmäßige Haarentfernung, empfehlen wir Ihnen, unser Studio etwa alle vier Wochen zu besuchen! Dies hat auch den Vorteil, dass die Haardichte abnimmt und die nachwachsenden Haare deutlich weicher sind. Bevor Sie eine Sitzung bei uns buchen, sollten Sie bedenken, dass für ein optimales Ergebnis möglichst viele Haare über der Oberfläche sind. In den meisten Fällen ist das der Fall, wenn die Durchschnittliche Haarlänge etwa vier Millimeter beträgt. Je nach Größe des zu behandelnden Bereichs sollten Sie zwischen 10 Minuten (Oberlippe) und einer Stunde (Beine) in Ihrem Terminkalender einplanen!

Hauptsache glatt